Der "FSV" hat jetzt auch einen Kunstrasen!!!

Herbstbilanz Tischtennisabteilung

Herbstbilanz Tischtennisabteilung

Die Herbstbilanz der Tischtennisabteilung fällt sehr positiv aus. Unsere Damenmannschaft konnte sich nach den bisherigen Spielen in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga Süd festsetzen. Mit 6:2 Punkten belegen sie zur Zeit den 3. Platz. Im Pokal der Damen B-Klasse siegten sie souverän mit 4:0 Spielen bei der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim und erreichten somit das Viertelfinale. Unsere 1. Herrenmannschaft hat sich bisher in der neuen Klasse der Bezirksliga Süd gut geschlagen. Mit 4:4 Punkten ist man auf einem hervorragenden 5. Platz. In den nächsten Spielen muss diese Leistung bestätigt werden. Dabei handelt es sich um drei Heimspiele. Am gestrigen Freitag, den 04.10.2019 konnte man sich im Pokal der Herren B-Klasse gegen DJK SV RW Finthen IV mit 4:2 Spielen durchsetzen und erreichte somit die nächste Runde. Unsere 2. Herrenmannschaft, die im letzten Jahr noch gegen den Abstieg gespielt hat, ist gut in die Saison gestartet. Mit 6:4 Punkten steht man in der Kreisklasse B auf einem hervorragenden 4. Platz. Auch unsere 3. Herrenmannschaft, die normalerweise abgestiegen wären, aber aufgrund von zu wenigen Mannschaften in der Kreisklasse C geblieben sind, hat einen guten Start hingelegt. Sie belegen mit 5:7 Punkten den 7. Platz. Dabei ist unser Jugendspieler Jakob Diehl zu erwähnen, der sich bei den Herren langsam etabliert und auch mehr Spiele gewinnt als verliert. Unsere 4. Herrenmannschaft in der Kreisklasse E ist unsere Mannschaft mit einem guten Zusammenhalt. Die junge Mannschaft belegt zur Zeit mit 2:8 Punkten den 10. Platz. Unsere Jugendmannschaft muss sich noch an die höhere Klasse gewöhnen und liegt mit 4:8 Punkten in der Jugendkreisliga auf dem 5. Platz. Die Anfänger haben bisher leider noch kein Spiel bestritten, aber es geht nach den Herbstferien für die Jungs los.

Das Positive ist auch, dass die Trainingsbeteiligung seit Ende der letzten Saison und auch während der Sommerferien sehr hoch war. Dabei trainieren manchmal 12 bis 16 Spieler und Spielerinnen. Durch diese Trainingsbeteiligung ist auch der Zusammenhalt in der Abteilung gestiegen.